Wöchentliche Newsletter

Familienministerin fordert fortgesetzten Kampf gegen Antisemitismus

MTI - Ungarn Heute 2021.10.15.

Die ungarische Familienministerin Katalin Novák hat auf einer Konferenz in Malmö (Schweden) die Bedeutung des Kampfes gegen Antisemitismus hervorgehoben.

Novák wies auf die vielen ungarischen Opfer des Holocaust hin und sagte, dass das Gedenken für die ungarische Regierung „extrem wichtig“ ist.

Außenminister: "Ungarn engagiert sich im Kampf gegen Antisemitismus"
Außenminister:

Ungarn bleibt dem Kampf gegen Antisemitismus verpflichtet, sagte Ungarns Außenminister nach einem Treffen mit Vertretern amerikanisch-jüdischer Organisationen am Donnerstag in New York.Continue reading

Antisemitismus ist selbst hier in Schweden und in vielen Ländern Europas präsent,

sagte sie und rief zu einem kontinuierlichen Kampf gegen seine Erscheinungsformen auf. Befürworter des Antisemitismus dürfen in Europa keine Entscheidungspositionen einnehmen, betonte sie.

(Via: MTI, Beitragsbild: Facebook-Seite von Katalin Novák)